Trainer

Dr. phil. Stephanie Woschek (geb. Kersten), Sportwissenschaftlerin, M.A.

Dr. phil. Stephanie Woschek (geb. Kersten), Sportwissenschaftlerin, M.A.

SpoKs Trainerin, Projektleitung und Koordination, inhaltliche Betreuung Schulung und Webseite

„SpoKs bietet für mich die Möglichkeit Menschen mit und ohne Behinderung zu vermitteln, wie Sport und Bewegung sowohl alleine, zu zweit als auch in der Gruppe Freude und Spaß machen kann und warum es so wichtig ist eigenverantwortlich zu trainieren. Ich möchte den Teilnehmern/innen „Handwerkszeug“ mitgeben, damit sie Experten ihres eigenen sportlichen Trainings werden. Die SpoKs sind für mich etwas ganz Besonderes, weil ich viele interessante Menschen kennenlerne, sich durch den Sport und die beiden Workshop-Wochenenden eine tolle sportliche Gemeinschaft bildet, die sich gegenseitig motiviert, miteinander lacht, diskutiert und vor allem viel voneinander lernt.“

Christina Lutz, Diplom-Sportlehrerin

Christina Lutz, Diplom-Sportlehrerin

SpoKs Trainerin, Projektmitarbeiterin, inhaltliche Betreuung Schulung und Webseite

"Es bereitet mir große Freude die Teilnehmer der SpoKs aus ihrer Komfortzone zu locken und ihnen aufzuzeigen, dass in ihnen noch viel mehr Fähigkeiten und Fertigkeiten stecken als sie dachten. Die SpoKs bietet eine sichere Umgebung vergessene und verlernte Bewegungen wieder zu erlernen sowie Erfolgserlebnisse bei Bewegungsaufgaben zu erfahren. Die (Wieder-)Gewinnung von Selbstvertrauen und Selbstwirksamkeit – auch über den sportlichen Kontext hinaus – ist die Basis des Selbstmanagements."

Dr. rer. med. Florian Beaudouin, Sportwissenschaftler (M.Sc.)

Dr. rer. med. Florian Beaudouin, Sportwissenschaftler (M.Sc.)

SpoKs Trainer

'Gesagt ist nicht gehört. Gehört ist nicht verstanden. Verstanden ist nicht einverstanden. Einverstanden ist nicht angewendet. Und angewendet ist nicht beibehalten.' - "Seit Jahren habe ich es mir zum Ziel gesetzt Menschen für den Sport zu begeistern und mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Mit der SpoKs kann ich Theorie und Praxis vereinen und anderen helfen ihr Wohlbefinden, ihre Eigenverantwortlichkeit und ihre Selbstwirksamkeit zu verbessern."

Philipp Wagner, Sportwissenschaftler, BA

Philipp Wagner, Sportwissenschaftler, BA

SpoKs Trainer

"Sport ist nicht nur 'höher, schneller, weiter', vielmehr ist Sport auch Mobilität, Teilhabe und Lebensqualität, welche wir durch die Stärkung eigener Ressourcen vorantreiben wollen. In meinen Augen bietet die SpoKs einen sicheren Rahmen, indem die Teilnehmer zum Einen umfangreich theoretisch und praktisch geschult werden und zum Anderen individuell versucht wird aktuelle Leistungsgrenzen zu verschieben."

Johanna Möller

Johanna Möller

SpoKs Trainerin, angehende Physiotherapeutin, BSc

"Ich möchte unseren Teilnehmern ihre eigenen Kompetenzen aufzeigen und gleichzeitig einen Beitrag zur wissenschaftlichen Weiterentwicklung im Bereich der MS-Forschung leisten."

Franziska Schäfer

Franziska Schäfer

SpoKs Trainerin, angehende Physiotherapeutin, BSc

"Ich möchte die Menschen, die an Multipler Sklerose leiden, nicht nur in der Physiotherapie unterstützen, sondern auch ihre Selbstständigkeit im Alltag und ihre Teilhabe in der Gesellschaft fördern."

Philine Reuter-Mielisch, Physiotherapeutin, M.Sc. Neurorehabilitation für Therapeuten

Philine Reuter-Mielisch, Physiotherapeutin, M.Sc. Neurorehabilitation für Therapeuten

SpoKs Trainerin

Wissen ist Selbstkompetenz. Ohne Wissen und ohne Erfahrungen ist es nicht möglich die eigenen Grenzen zu erweitern und Ziele zu erreichen. Diese wichtigen Punkte greift die SpoKs auf und gibt Menschen mit Multipler Sklerose die Möglichkeit ihre bereits vorhandenen und neuen Ressourcen zu nutzen, um eigenständiger und individueller ihren Alltag zu gestalten. Der Bezug zu Bewegung und Sport ist meiner Meinung nach sehr wichtig, denn hier werden Spaß, Herausforderung und Erfolg kombiniert.

Petra Kuhn

Petra Kuhn

Weronika Szwedka

Weronika Szwedka

Eins steht fest: Gesundheit kann man sich für kein Geld der Welt kaufen. Aus dem Grund ist es besonders wichtig (im besten Fall) jeden Tag etwas Zeit zu investieren, um durch sich selber durch körperliche Aktivität etwas Gutes zu tun! Deswegen bereitet es mir besonders Freude, wenn ich als Trainerin bei der SpoKs andere Menschen dafür begeistern kann und Ihnen dadurch verhelfe, dass sie sich selbst helfen können.

Philipp Polis

Philipp Polis

„Die geordnete Teilhabe am alltäglichen Leben ist ein wichtiger Baustein menschlicher Lebensqualität. Sport kann dabei helfen, die für den Alltag verlorengeglaubten Ressourcen wiederherzustellen und zu fördern. Die SpoKs bietet diesbezüglich eine tolle Möglichkeit, da sie sowohl theoretische als auch praktische Hilfestellungen dazu gibt. Sport verbindet Menschen und bringt Spaß; man tut etwas für seine Gesundheit, knüpft dabei Kontakte und lacht zusammen. Diese Facetten des Sports faszinieren und motivieren mich, als Trainer meinen Beitrag zur SpoKs zu leisten und so in einer angenehmen Atmosphäre Menschen zu helfen."