Unsere zweite virtuelle SpoKs war gerade vorbei und alle Trainer*innen und Teilnehmer*innen sind erschöpft und glücklich in den Sonntagnachmittag gestartet, da erreichte mich die E-Mail einer Teilnehmerin. Sie war so motiviert und “musste” nach eigenen Angaben einen kurzen Bericht schreiben. Eine schönere Anerkennung für unsere Arbeit bei SpoKs gibt es nicht – Danke an alle, die SpoKs unterstützen und unsere Philosophie teilen!

Hier die Rückmeldung:

Sportorientierte Kompaktschulung der DMSG
Zwei Wochenenden online, vollgestopft mit Informationen und neuen Ideen, haben meinen Blick auf
„Sport“ verändert.
Sport ist für mich zeitlebens (mit wenigen Ausnahmen) eine ungute Veranstaltung gewesen,
anstrengend, ohne Erfolgserlebnisse, voller Frustrationen und im Zweifel schmerzhaft. Ich war immer
die letzte, die man in sein Team aufgenommen hat, weil ich da halt noch stand.
Mit meiner Teilnahme am Rehasport des BSV in Frankenthal hat sich das bereits geändert, hier findet
neben der Bewegung ein effizientes Lungentraining mit viel Lachen statt, das motiviert. Aber nur
einmal pro Woche. Weil ich weiß, dass Sport mir gut tun würde, habe ich einen Versuch mit SpoKs
gemacht.

Liebe Menschen, gerade ihr mit MS – lasst euch das nicht entgehen. Da zeigen vier Hochkaräter
(Sportwissenschaftler, studierte Physiotherapeuten, Medizinwissenschaftler) Wege zur Bewegung,
die jede/r von uns gehen kann, auch im Sitzen! Ein Seminar dieser Güte würde im freien Markt nicht
unter 1500€ kosten für die vier Tage – hier gibt es das kostenlos und ganz sicher nicht umsonst. Und
das alles mit viel Spaß!
Ich habe gelernt, was Sport ausmacht, welche Dimensionen (Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit,
Koordination) es gibt. Ich habe gelernt, wann ich welches Training einsetzen sollte. Ich habe gelernt,
dass Zielsetzung manchmal heißt, einen Bewegungsablauf genau anzuschauen. Ich habe gelernt, dass
Sport auch heißen kann, eine Erholungspause einzulegen. Ich habe von Gorillas gelernt und von
Monty Python, und dass Socken und Wände Sportgeräte sind.
Sport heißt jetzt nicht mehr mich verausgaben bis zur Erschöpfung und dann zwei Tage mit
Schmerzen leben. Sport heißt jetzt für mich, ich könnte doch mal mit dem Kopfkissen an die Wand
hauen – wie daraus Sport wird, erfahrt ihr in dieser Schulung. Lasst es euch nicht entgehen!


11.07.2021, Susanne Schulze

Eindrücke vom Tanz zu “Achy breaky Heart” – ein echter hessischer Volkstanz-Klassiker 🙂
Kategorien: Allgemein